Ausbildung

Podologe (m/w/d)

Ausbildungsort: Ulm

Podologen erwerben in einer speziellen Ausbildung Kenntnisse zur Behandlung von Erkrankungen am Fuß.

Sie führen selbständig fußpflegerische Maßnahmen durch und erkennen krankhafte Veränderungen am Fuß, die ärztliche Behandlung erfordern. Podologen haben spezielle Kenntnisse in der Behandlung von Risikopatienten, die an Diabetes und Durchblutungsstörungen leiden. Sie sind Fachleute in der Behandlung von Fußdeformitäten und Hauterkrankungen an Nagel und Fuß.

In Kliniken und Spezialambulanzen arbeiten sie eng mit Fachärzten zusammen oder selbständig in eigener Praxis.

Die Behandlung ist verordnungsfähig und kann von den Kassen erstattet werden. Selbstverständlich ist auch eine private Abrechnung möglich.

Neben vorbeugenden und pflegerischen Maßnahmen wendet der Podologe spezielle Behandlungspraktiken und Methoden an wie:

  • Nagelbehandlungen, Abtragen übermäßiger Hornhaut und Schwielen,
  • fachgerechtes Entfernen von Hühneraugen und Warzen,
  • Maßnahmen zur Entlastung schmerzhafter Stellen,
  • Anfertigung spezieller Nagelspangen bei eingewachsenen Nägeln,
  • Anfertigung von langlebigen Druckentlastungen, künstlicher Nagelersatz,
  • Fuß- und Unterschenkel-Massage,
  • Behandeln von Risikopatienten, wie Diabetiker, Bluter und Rheumatiker,
  • allgemeine und individuelle Beratung.

Möglichkeiten sich Einblicke in das Berufsbild, die Ausbildung und die Berufstätigkeit zu verschaffen:

  • Informations- bzw. Vorstellungs- und Bewerbungstermine am ulmkolleg zum Lehrgang „Podologie“. Der Ausbildungsleiter des Lehrinstitutes für Podologie stellt das Berufsbild vor und gibt Informationen zu allen wichtigen Fragen.
  • "Schnupperunterricht“, ganztägig, mit Unterricht in praktischen und theoretischen Fächern am ulmkolleg einschließlich eines ausführlichen Informationsgespräches.
  • Vorpraktikum vor Ausbildungsbeginn:
  • Ein Vorpraktikum ist empfehlenswert. Wir haben in den vielen Jahren im Umgang mit Bewerbern und Schülern die Erfahrung gemacht, dass ein Vorpraktikum den Berufswunsch festigt und Fehlentscheidungen weitgehend vermieden werden. Dafür kommen Podologiepraxen und Arztpraxen mit Schwerpunkt Diabetologie in Frage.

Tätigkeitsfelder nach der Ausbildung

  • Tätigkeit in Kliniken,
  • Altenwohn- und Pflegeheimen,
  • Orthopädie-Fachgeschäften,
  • Rehabilitationszentren,
  • Sozialstationen,
  • Internistisch-diabetologischen und dermatologischen Praxen,
  • Selbstständigkeit in eigener Praxis.

Kosten der Ausbildung

Schulgebühr:
2-jährige Ausbildung monatlich 295,- €
3-jährige Ausbildung monatlich 325,- €

Prüfungsgebühr: 500,- €
 
Sonstige Kosten:
Arbeitsunterlagen und Kopien, 2 Instrumenten- und Fräsersätze, Spezielle Verbrauchsmaterialien in der praktischen Ausbildung:
jährlich 800,- € (2-jährige Ausbildung)
2 x 650,- € (3-jährige Ausbildung)


Die Kosten für Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung werden vom ulmkolleg übernommen.

Detailierte Informationen findet Ihr auf unserer Homepage: Masseur


Steckbrief
Qualifikation:
Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn:
2021
Bewerbungsschluss:
31.05.2021
Kontakt:

ulmkolleg Lehr- und Weiterbildungsinstitute für Physiotherapie GmbH & Co. KG
Oberberghof 5
89081 Ulm

Ansprechpartner:
Frau Rehm

Tel: 0731 954510
info@ulmkolleg.de
www.ulmkolleg.de

INFOS ZUR FIRMA
JETZT BEWERBEN