Home Berufe Schwäbische Härtetechnik Ulm GmbH & Co.KG Werkstoffprüfer Fachrichtung Wärmebehandlung (m/w/d)

Ausbildung

Werkstoffprüfer Fachrichtung Wärmebehandlung (m/w/d)

Ausbildungsort: Ulm

Werkstoffprüfer/innen der Fachrichtung Wärmebehandlungstechnik verändern und prüfen die Eigenschaften von Werkstücken aus Stahl, Gusseisen, Kupfer oder Aluminium. Ihren Arbeitsaufträgen entnehmen sie beispielsweise den Härtegrad oder die Zugfestigkeit, die ein Werkstück durch Wärmebehandlung erhalten soll. Entsprechend wählen sie Wärmebehandlungsverfahren aus, z.B. Härten, Vergüten, Glühen oder Oberflächenhärten, bereiten Wärmebehandlungsanlagen vor und beschicken diese mit den Werkstücken. Sie überwachen und steuern die Anlagen. Vor, während und nach der Behandlung nehmen sie Proben und untersuchen deren Eigenschaften. Stellen sie Fehler oder Abweichungen von den Vorgaben fest, analysieren sie die Fehlerursachen und veranlassen deren Behebung. Zudem pflegen und warten sie Werkzeuge, Mess- und Laborgeräte sowie Wärmebehandlungsanlagen.

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie man Werkstoffe nach physikalischen, mechanischen und chemischen Eigenschaften beurteilt
  • wie man Herstellungsverfahren unterscheidet (v.a. Gießen, Sintern , Schmieden, Walzen und spanende Verfahren)
  • wie man physikalische Grundlagen zerstörender und zerstörungsfreier Prüfverfahren unterscheidet und Stoffeigenschaften (v.a. Dichte) ermittelt
  • welche Prüfeinrichtungen, Verbrauchsmaterialien, Mess- und Hilfsmittel man wofür auswählt
  • wie man zerstörende und zerstörungsfreie Prüfverfahren durchführt, die Prüfergebnisse bewertet und den Prüfungsverlauf dokumentiert
  • wie man Werkzeuge, Messgeräte und prüftechnische Einrichtungen pflegt
  • wie die Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften sowie die Umweltschutzmaßnahmen angewendet werden
  • wie man Arbeits- und Gefahrstoffe kennzeichnet, lagert und bereitstellt
  • die Wärmebehandelbarkeit von Stählen, Eisengusswerkstoffen und Nichteisenmetallen wie Kupfer und Aluminium zu beurteilen
  • wie man Wärmebehandlungsprozesse überwacht und steuert, insbesondere Temperaturverlauf und -verteilung sowie Ofenatmosphäre

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. physikalische Werkstoffeigenschaften ermitteln und auswerten, mit elektromagnetischer Strahlung prüfen)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde
     


Steckbrief
Qualifikation:
Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn:
2020
Bewerbungsschluss:
30.06.2020
Kontakt:

Schwäbische Härtetechnik Ulm GmbH & Co.KG
Dieselstrasse 7-11
89079 Ulm

Ansprechpartner:
Herr Renner

Tel: 0731-94670-0
mrenner@shu-ulm.de
www.shu-ulm.de

INFOS ZUR FIRMA
JETZT BEWERBEN