Home Berufe Lindenmann GmbH + Co. Präzisionsfertigung KG Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Ausbildung

Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Ausbildungsort: Blaustein

Gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg des Unternehmens. Aus diesem Grund bilden wir auch schon seit über 60 Jahren aus und bieten Ausbildungsplätze als Feinwerkmechaniker (m/w/d).

Vorraussetzungen
Gutes technisches Verständnis und handwerkliches Geschick sowie mindestens ein guter Hauptschulabschluss. Sie lernen, wie man Metall fachgerecht bearbeitet, die Qualität der Bauteile kontrolliert und CNC-Maschinen bedient. Wenn Sie sich eine fundierte und praxisnahe Ausbildung mit anschließender Perspektive in einem expandierenden Unternehmen wünschen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ein Praktikum ist nach Absprache möglich.

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre mit Möglichkeiten zur Verkürzung bei guten Leistungen

Feinwerkmechaniker/innen fertigen metallene Präzisionsbauteile für Maschinen und feinmechanische Geräte und montieren diese zu funktionsfähigen Einheiten. Dabei bauen sie auch elektronische Mess- und Regelkomponenten ein. Häufig verwenden Feinwerkmechaniker/innen dazu computergesteuerte Werkzeugmaschinen, zum Teil führen sie die Arbeiten aber auch manuell aus.
Sie planen Arbeitsabläufe, richten Werkzeugmaschinen ein und bearbeiten Metalle mittels spanender Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen und Honen. Anschließend beurteilen sie die Arbeitsergebnisse und überprüfen beispielsweise, ob vorgegebene Maßtoleranzen eingehalten werden. Zudem bauen sie die gefertigten Maschinenteile und Geräte zusammen, stellen sie je nach Verwendungszweck ein und führen Bedienungseinweisungen durch. Außerdem warten und reparieren sie feinmechanische Geräte.

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie man Werkzeuge unter Berücksichtigung der Verfahren und der Werkstoffe auswählt
  • wie man Werkstücke oder Bauteile mit handgeführten Maschinen schleift und bohrt
  • wie man Bauteile und Baugruppen ein- und ausbaut
  • wie man Ursachen von Fehlern und Qualitätsmängeln systematisch sucht, zur Beseitigung dieser beiträgt und diese dokumentiert

Im Schwerpunkt Maschinenbau:

  • wie Bleche und Profile aus Stahl oder Aluminium geheftet, geschweißt und getrennt werden
  • wie man Maschinen oder Systeme aufstellt, ausrichtet, befestigt und montiert sowie prüft und in Betrieb nimmt

Im Schwerpunkt Feinmechanik:

  • wie man Baugruppen zu mechanischen, elektromechanischen und optischen Geräten und Systemen montiert und justiert
  • wie Drücke, Volumina, Temperaturen, Druck- und Temperaturdifferenzen mit elektrischen, elektronischen und optischen Messgeräten gemessen werden

Im Schwerpunkt Werkzeugbau:

  • was beim maschinellen Bearbeiten auf Werkzeugmaschinen zu beachten ist und welche Fertigungsverfahren man anwenden kann
  • wie man Werkzeuge, Vorrichtungen oder Formen einbaut und seinen Montageplatz gegen Unfallgefahren sichert

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Herstellen von Dreh- und Frästeilen, Planen und Organisieren rechnergestützter Fertigung)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde
     

Steckbrief
Qualifikation:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsbeginn:
2023
Stelle teilen
Kontakt:

Lindenmann GmbH + Co. Präzisionsfertigung KG
Hülenweg 33-35
89134 Blaustein

Ansprechpartner:
Martin Fundel
Tel: 07304 96960

fundel@lindenmann.de
www.lindenmann.de

INFOS ZUR FIRMA JETZT BEWERBEN